HIGHLIGHTS DER AKTUELLEN e|m|w 5|17

Special: Chancen in der Wärmewende

"Alle benötigten Effizienztechnologien sind auf dem Markt verfügbar."

Interview mit Manfred Greis, Generalbevollmächtigter, Viessmann

Die deutsche Heizungsindustrie hat europaweit einen Marktanteil von rund 60 Prozent. Zu den Top Drei gehört der Heizungsbauer Viessmann aus dem hessischen Allendorf. Das Unternehmen konzentriert sich mittlerweile längst nicht mehr nur auf Öl- und Gasheizungen, sondern hat beispielsweise auch Wärmepumpen im Programm. e|m|w- Redakteurin Stefanie Dierks sprach mit Manfred Greis über den Wandel im Heizungsmarkt. Greis verriet im Gespräch unter anderem, wie sich der Vertrieb durch das Internet ändert und welchen weiteren Einfluss die neuen Technologien auf das Geschäftsmodell haben.

> Artikel im Webshop herunterladen

Special: Chancen in der Wärmewende

Gebäudesanierung: Richtige Strategie bis 2050

von Von Julia Fruth, Produktmanagerin, Enersis Europe und Eric Niemann, Berater, Nymoen Strategieberatung

Kommunen und Städte sind gefordert: Bundesregierung und EU verlangen einen klaren Fahrplan, um Treibhausgase massiv zu reduzieren und Energie zu sparen. Ein wesentlicher Ansatz ist der Gebäudesektor. Sanierungsfahrpläne müssen einerseits die Kosten für Maßnahmen − wie Dämmung, den Austausch von Fenstern oder Heizungsanlagen − berücksichtigen. Andererseits müssen sie aufzeigen, in welchem Maße sich Energie und Emissionen einsparen lassen und welche Kostenbe- oder -entlastungen dabei entstehen.

> Artikel im Webshop herunterladen

Special: Chancen in der Wärmewende

Wärmewende grün gedacht

Chancen durch Ersatzbrennstoffe, Biomasse und Quartiere

von Von Matthias Funk, Technischer Vorstand, Stadtwerke Gießen

Seit Anfang der 1980er-Jahre setzen die Stadtwerke Gießen konsequent auf den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung und des innerstädtischen Wärmenetzes. Der nächste Schritt auf diesem Weg: eine zunehmende Nutzung von Energieträgern aus der Region – Biomasse, Restmüll, Klärschlamm sowie Asche. Dezentrale BHKW in Quartierskonzepten ergänzen die Strategie.

> Artikel im Webshop herunterladen

Regulierung & Netze

Intelligente Stromnetze unabdingbar für das Gelingen der Energiewende

von Von Dr. Andreas Breuer und Thomas Wiedemann, Innogy SE

Die Energiewende mit ihrer hohen Zahl an dezentralen Erzeugungsanlagen mit stark fluktuierender Stromeinspeisung verändert die Funktion des Verteilnetzes grundlegend. Dieser Wandel des Versorgungssystems erfordert von den Verteilnetzbetreibern neue Lösungen. Neben klassischen Maßnahmen kommt dabei der Digitalisierung der Stromnetze eine entscheidende Rolle zu. Durch die Konvergenz von Energie- und Informationstechnik wird das Verteilnetz zunehmend intelligent im Sinne eines Smart Grids.

> Artikel im Webshop herunterladen

Interview

"Wir sind jetzt schlank und stark aufgestellt."

Interview mit Daniel Klaus Henne, Geschäftsführer, Südweststrom

Die Stadtwerkekooperation Südweststrom hat die Zahl ihrer Abteilungen und Projektteams dezimiert. Die Windprojektierung wurde eingemottet, während neue Themen wie Quartierskonzepte und Smart-Meter-Rollout nachrücken. e|m|w-Redakteurin Michaela Tix fragte bei Geschäftsführer Daniel Klaus Henne nach, der nach dem Abtreten seiner beiden Kollegen den neuen Kurs als alleiniger Geschäftsführer verantwortet.

> Artikel im Webshop herunterladen
Anzeige:

energiekarriere

Aktuell als Beilage der e|m|w erschienen: energiekarriere mit dem Thema Der digitale Energiemanager. Jetzt kostenlos lesen:

Online-Ausgaben im energate shop

Alle aktuellen e|m|w-Ausgaben oder Einzelartikel seit 2010 können Sie bequem und einfach im energate Online-Shop im PDF-Format erwerben.

Aktuelle Ausgabe:

Erschienen am 04.10.2017
Matthias Kurth prägte als Präsident der Bundesnetzagentur deren Anfangsjahre entscheidend mit. Für unser aktuelles Heft besuchte ihn unser Redakteur Dennis Fischer im heimischen Dreieich. Im Interview gibt er einen Rückblick auf seine Tätigkeit bei der Bundesnetzagentur und seinen Blick auf die heutige Lage der deutschen Energiewirtschaft.
 
Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe steht der Wärmemarkt. Neue Technologien und Ideen sind hier gefragt, wie die effiziente Nutzung von Abwärme oder Konzepte rund um Wärmepumpen. Nicht zu vergessen die mittlerweile schon etablierte Kraft-Wärme-Kopplung. Welche Tücken es dabei zu überwinden gilt, erläutert Matthias Funk, Technischer Vorstand der Stadtwerke Gießen, in seinem Artikel.

Lesen Sie in der nächsten Ausgabe:

- Neuer Schub für die Elektromobilität?
- Güter und Personen bewegen mit Erdgas
- Fuhrpark der Zukunft

Erscheinungstermin 04.12.2017